Gärtnern im Frühling

Im Frühling ist es wieder Zeit für den Garten

Profi- und auch Hobbygärtner freuen sich auf die Frühlingszeit, denn endlich kann man wieder im Garten, auf der Terrasse oder auf den Balkon pflanzen was das Zeug hält. Die kalte Jahreszeit ist vorbei, die Tage werden länger und sonniger und der Frühling steht ganz unter dem Motto: aussähen, zurückschneiden und pflanzen. 

Blumen, Beet & Balkon freuen sich auf den Garten-Frühjahrsputz

Der Garten wird im Frühling flott gemacht. Für einen bunten Anstrich sorgen die bunten Frühlingsblumen, wie Tulpen, Narzissen, Krokusse und Primeln in so vielen schönen Farben. Der Garten wird so zu einem großen Regenbogenfeld.

Frühling ist auch die Zeit, in der man mit der Aussaht beginnen und damit den Grundstein für eine leckere Ernte legen kann, denn was gibt es schon besseres als Gemüse und Kräuter aus dem eigenen Garten? Beispielsweise kann man jetzt Tomaten, Salat, Paprika, Möhren, Radieschen, Kartoffeln, Zucchini und Kürbis aussähen. 

Doch neben den neuem Grün im Garten, sollte man sich auch um die bestehenden Pflanzen und Co. kümmern. Rosen sollten im Frühjahr leicht schräg angeschnitten werden. Ein starker Rosenschnitt bewirkt nämlich einen starken Neutrieb. Auch Sträucher, Stauden und Gehölze müssen nun zurückgeschnitten werden. So kann man den Start in die Gartensaison genießen. 


Kommentare